Brescello ’19

Was zur Hölle ist Brescello? Werden sich viele von euch denken. Nun, ich liebe ja alte Filme, und wenn ich „Don Camillo und Peppone“ sage und ihr immer noch ratlos den Kopf schüttelt, dann sind diese Fotos nichts für euch. Es sind nämlich Aufnahmen aus einem kleinen liebenswerten italienischen Städtchen am Fluss Po, die an die Filme mit Fernandel und Gino Cervi erinnern. Vieles ist tatsächlich noch so wie damals 1951. Und ich habe versucht meinen Fotos einen entsprechenden Touch zu verleihen. Nur Jesus hat nicht direkt mit mir gesprochen. Eine Kerze habe ich trotz allem „angezündet“ (die sind heute alle elektrisch zum Stecken). Ein Dorf zum Verlieben 🙂